Publikumserfolge von der Ostsee und regionale Filme beim ersten Rügen International Film Festival vom 4.- 8. Oktober 2017


Am Freitag, den 2. Juni 2017 fand in der Orangerie zu Putbus die Start-Pressekonferenz des neuen  internationalen Filmfestivals auf der Insel statt. Moderiert von der Pressesprecherin des Festivals, Cornelia Rolfs, konnte die Baltic International Filmfestival gGmbH als Veranstalter im Auftrag der Kulturstiftung Rügen u.a. Landrat Ralf Drescher auf dem Podium begrüßen. Patrick Dahlemann, Parlamentarischer Staatssekretär für Vorpommern und ebenfalls eingeladen auf das Podium, war leider wegen einer Autopanne verhindert, schickte aber noch von unterwegs ein Grusswort.

Regionale und überregionale Pressevertreter informierten sich vor Ort über das neue geplante Festivalvorhaben auf der Insel.

Alexander Ris, Festivalleiter und Bernd Buder, Leiter der Programmauswahl, boten jede Menge Informationen. Sie stellten das Programm anhand einer Auswahl der bereits eingeladenen und gebuchten Filme vor. Sie informierten darüber hinaus über die verschiedenen Filmreihen und über Vorhaben in Kooperation mit der Europäischen Filmakademie, deren Mitglied beide seit vielen Jahren sind. Der von unserem Medienpartner Ostseezeitung vergebenen Hauptpreis des Festivals für den Besten Film fand das besonderen Interesse, ist er nicht zuletzt Höhepunkt eines Wettbewerbs, der am 4. Oktober 2017 mit der Eröffnung des neuen Rügen International Film Festival in der Seebrücke Sellin beginnt. Pressemitteilung 2. Juni 2017